Delta to Desert Safari-Rundreise in Botswana in privaten Schutzgebieten, Sonderpreis in der Nebensaison
Fragen Sie uns nach der besten Reisezeit für Botswana.


Tag 1 und  2:  Safari im Okavango, Kwara Private Reserve:
Ankunft in Maun, wo Sie am Flughafen abgeholt werden. Sie fliegen in das Okavango Delta. Über der afrikanischen Wildnis in einem kleinen Leichtflugzeug, das muss man sich einmal im Leben gönnen. Wenn die Wassermassen des Binnendeltas erreicht werden, ist es atemberaubend. Nur aus der Luft kann man die Grandiosität dieses Naturspektakels und dessen Bedeutung für die Tierwelt erkennen. Nach einem 30 Minuten langen Flug erreichen Sie den Kwara-Airstrip. Kwara ist ein 175.000 ha. grosses Privatschutzgebiet, welches an das Moremi Wildlife Reserve im Norden angrenzt. Mit dem Nationalpark teilt Kwara den Tierreichtum des Deltas ohne die unzähligen Besucher. So können Sie privilegiert auf Pirsch gehen.   Ausserdem bietet diese Privatkonzession den im Okavango raren Vorteil, ganzjährig über Wasser zur verfügen: Auch wenn ab Oktober das Hochwasser zurückgeht und das Wasserspiegel sinkt, gibt es noch  Kanäle mit ausreichend Wasser, um Boots- und Mokorofahrten  ganzjährig zu ermöglichen. Das Tagesprogramm wird nach Absprache mit den Gästen persönlich zugeschnitten. Motorboot- oder Mokorofahrten durch das Labyrinth  von Wasserwegen, Fuss- Safaris auf eine einsame Deltainsel und Pirschfahrten sind möglich. Die Privatkonzession ist insbesondere berühmt für die überdurchschnittliche Qualität ihrer Tierbeobachtung. Sie haben Sie hier einen Spurensucher und einen der Top-Guides auf Safari  Pirschfahrt.  2 Übernachtungen mit Vollpension und  Getränken  im Kwara Camp in einem von nur 8 Luxuszelten. Wir sahenKwando Safaris Lagoon Camp  auf Safari im Kwaracamp mehrmals ein Rudel von 18 Wildhunden bei der Jagd, eine Löwenfamilie mit Jungen und noch viel mehr...

3. bis 4. Tag: Linyanti, privates Safari -Schutzgebiet
In einer Propellermaschine fliegen Sie heute nach Linyanti, einem Privatreservat nördlich vom Chobe Nationalpark gelegen. In vieler Hinsicht  ist dieses 125.000 ha grosse Schutzgebiet, sehr ähnlich dem benachbarten Chobe, nur ohne den hohen Besucherverkehr. Wie auch in Chobe sind Elefanten die Attraktion, die sich während der trockenen Monate des südlichen Winters um vorhandenen Wasserstellen sammeln. Die dramatische Lage der Elefanten spitzt sich Anfang November zu, wenn die Sumpfgebiete  austrocknen.  Hier, im privaten Schutzgebiet ist die Zahl der Camps begrenzt. Sie sind im westlichen Teil des Reservats, ein  tierreiches Gebiet, eines der besten Reservate besonders für Elefanten, Büffel, Löwen und die seltenen bunten  Afrikanischen Wildhunde , Lycaon pictus.  Sie übernachten  im exklusiven Lebala Camp. Das Camp liegt direkt an den Linyanti-Sümpfen und  bietet  Pirschfahrten bei Tag und Nacht an.  2  Übernachtungen mit Vollpension und Getränken  im Lebala Camp in einem der 8 Luxuszelte.    Alternativ im Lagoon Camp, besonders gut für die Afrikanischen Wildhunde.

5. bis 6. Tag: Makgadikgadi Pans
Heute geht es weiter, ein kurzer Flug nach Osten zu den Makgadikgadi Pans, dem grössten Salzpfannensystem der Welt. Noch vor 200.000 Jahren erstreckte sich auf diesem Gebiet einer der größten Binnenseen Afrikas. Noch heute finden sich an den einstigen Ufersäumen archäologische Spuren frühester Besiedlung. Die hellgrauen Salzpfannen, die sich zum Teil über Dutzende von Kilometern im Boteti-Tal erstrecken, sind Heimat für eine erstaunliche artenreiche Vielfalt. Besonders spektakulär sind die Salzpfannen während der Regenzeit ( Dezember bis April) , wenn sich das Wasser oft nur knöcheltief über der Salzkruste staut. Ausserdem sind die Nachttemperaturen angenehmer als im südlichen Winter. Ihr Camp liegt im Nxai Nationalpark, einem über 2.500 km² großen Schutzgebiet angrenzend an die Makgadikgadi Salzpfannen. Die Nxai Pan ist ca. 40 km² groß und ein fossiler Rest eines Sees, der hauptsächlich aus Grasland besteht, mit vereinzelten Schirmakazien und Mopane Wäldern im Norden. Während der Hauptregenzeit November bis März ist das Gebiet mit Gras bedeckt und ähnelt der Landschaft in der Central Kalahari. Während der Sommer-Regenzeit migrieren zudem grosse Zahlen an Oryx-Antilopen, Gnus, Giraffen und Elefanten in das Gebiet sowie tausende Zebras, die in dieser Zeit ihre Fohlen zur Welt bringen. Auch Springböcke, Rappen- und Elenantilopen sind hier zuhause.  Die grosse Anzahl an Antilopen und Zebras zieht Raubtiere an, wie Löwen, Geparden, Tüpfelhyänen, die seltenen Braunen Hyänen.  2 Übernachtungen in Nxai Pan in einer der 8 Luxussuiten, Vollpension und  Getränke. Sie machen  Ausflüge mit den Buschmännern und zu Baines Baobab. Ein Wasserloch ist vor der Nxai Pan Safari Lodge.

7. bis 8. Tag:
Central Kalahari Game Reserve, CKGR
Heute morgen geht es weiter per Flieger in das Central Kahalari Game Reserve, das unbekannte und riesige Naturgebiet im Herzen desBotswana Tau Pan Safari Lodge Landes, welches mit 52.800 km² zu den zwei grössten Reservaten der Erde gehört und sich langsam für den Tourismus öffnet.  Ein Besuch der Kalahari zählt zu den Höhepunkten einer  Botswanareise.  Das trockene Gebiet ist gekennzeichnet durch offenes Gelände, Salzpfannen und saisonal wasserführende Flüsse. Sie sind in der Tau Pan Lodge. Nach den sommerlichen Regengüssen verwandeln sich die trockenen Ebenen der Kalahari in ein Meer aus Gras. Sie sehen atemberaubenden Wolkenspiele am blauen Himmel, während Tausende von Huftieren wie Springböcke und Zebras zusammen kommen, um  sich am frischen Gras zu laben.  Ebenso Kudus, Impalas, Oryx-Antilope, Springböcke, Strauße und  Giraffen. Die Anwesenheit von so vielen Beutetieren entgeht den Jägern  nicht und dramatische Jagdszenen sind oft zu sehen. So auch die schwarzmähnigen Kalahari-Löwen von denen nur nur noch ca 600 Tiere gibt. Schakale, Leoparden, Hyänen und  Afrikanische Wildhunde werden ebenfalls oft gesehen.  Der Vogelreichtum erreicht in dieser grünen Jahreszeit den Höhepunkt, auch Flamingos suchen die Seen auf.  Während diesen zwei Tagen unternehmen Sie ausgiebige Pirschfahrten in die Tau-Pan und in das Deceptionvalley.  Aktivitäten nach Wunsch, auch Safaris zu Fuss mit den San Buschmännern die Ihnen zeigen wie sie  überleben in der rauen Wildnis.  2 Übernachtungen  im Luxuscottage Tau Pan Safari Lodge mit Vollpension und Getränken.
9. Tag: Rückreise aus der Kalahari Game Reserve.  Heute ist die Botswana Safari zu Ende. Nach dem Frühstück Rückreise per Flieger nach Maun, von hier Heimflug.

Preis der Botswana-Rundreise in der Nebensaison von 15. 11 . 2016 bis 31. 3. 2017
mit 8 Übernachtungen auf Safari  ab und bis Maun im Doppelzimmer, pro Tag im DZ  420.- € plus Flüge:  ca   4950.- € pro Person.
Zuschläge an Weihnachten, 20.12. bis 4.1.:  69.- € am Tag.  Mit  Viktoriafalls, Stanleys Safari Lodge  statt Nxai Pan zum selben Preis

Andere Kombinationen der Botswana Rundreise  gerne auf Anfrage, wir kombinieren auch mit Pom Pom, Stanley Safari Lodge und The Elephant Camp an den Viktoriafällen. Nebensaison  ca  450.- € Tag / Person.

Preis in der Hochsaison Juli bis Oktober 2017:
Mit 8 Übernachtungen ab und bis Maun im Doppelzimmer:                    Ab   ca 7700.-  € pro Person. 
 
Inklusive aller Inlandsflüge, Vollpension u. Standardgetränke und Wäscheservice sowie alle Aktivitäten. Pirschfahrten in offenen Geländewagen mit  Einzelsitzen für max. 6 Gäste, private Nutzung gegen Mehrpreis.
Zwischensaison April, Mai, Juni , November und Kinderpreise 6 - 11 Jahre auf Anfrage. Mit Kindern ist nur private Fahrzeugnutzung gegen Aufpreis möglich.

Nicht inklusive: Intern. Flüge, Luxusgetränke, private Fahrzeugnutzung, Trinkgeld, Reiseversicherungen. Übernachtung in Maun bei Abreise oder Ankunft.

Alternativ mit Delta Camp, Oddballs  und  Deception Valley Lodge auf Anfrage.

  • Buchen Sie beim Spezialisten für Tierbeobachtungsreisen und Safaris in Botswana, der Zoologin Sylvia Rütten lion-king-safaris@email.de  
    oder Tel. 06726-  8071771 .

    Lesen Sie den Reisebericht von der BOTSWANA Safari im Dezember 2013
     

Copyright: African-Queen-Safaris by Sylvia Rütten